Lea Voigt Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht

Rechtsanwältin Lea Voigt ist Fachanwältin für Strafrecht und bundesweit als Verteidigerin tätig.

Die fachlichen Schwerpunkte

  • Strafverteidigung in allen Instanzen
  • Revisionen und Verfassungsbeschwerden
  • Strafvollstreckung und -vollzug
  • Versammlungsrecht
  • Polizeirecht, insb. Freiheitsentziehungen und Datenverarbeitung

Lebenslauf

  • 1985 geboren in Bremen
  • 2005 Abitur am Kippenberg-Gymnasium in Bremen
  • 2005-2010 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bremen, währenddessen Mitarbeit an den strafrechtlichen Professuren von Felix Herzog und Edda Weßlau, außerdem Nebentätigkeit bei RA Horst Wesemann; Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 2010 bis 2012 Referendariat im Bezirk des Kammergerichts (Berlin), Stationen u. a. in der JVA Berlin-Tegel und bei der Abteilung für organisierte Kriminalität der Berliner Staatsanwaltschaft; daneben wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Hoffmann-Holland (Strafrecht und Kriminologie) an der Freien Universität Berlin
  • 2013 bis 2016 Rechtsanwältin in Bürogemeinschaft mit den Rechtsanwälten Eisenberg, Prof. Dr. König, Dr. Schork (Berlin)
  • seit 2015 Mitglied im Gefahrenabwehrrechtsausschuss des Deutschen Anwaltvereins
  • Februar 2016 Eintritt in die Sozietät Joester & Partner
  • seit März 2016 Fachanwältin für Strafrecht
  • seit März 2017 Mitglied im Fachausschuss Strafrecht bei der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer

Veröffentlichungen

  • Anmerkung zu BGH 3 StR 406/15 (Verwendung gefahrenabwehrrechtlich erhobener Erkenntnisse) in: Der Strafverteidiger (StV) 2017, S. 435
  • Datenverarbeitung im Strafverfahren in Zeiten der “E-Akte” (mit RA Prof. Dr. Stefan König) in: Herzog / Schlothauer / Wohlers (Hrsg.), Rechtsstaatlicher Strafprozess und Bürgerrechte. Gedächtnisschrift für Edda Weßlau, Duncker & Humblot 2016
  • Körperverletzungsdelikte; Delikte gegen die persönliche Freiheit; Delikte gegen die Rechtspflege; Betrug und verwandte Delikte; Sachbeschädigungsdelikte, in: Klaus Hoffmann-Holland (Hrsg.), Strafrecht Besonderer Teil, UTB-Verlag 2016.
  • Anmerkung zu BGH 1 StR 200/13 und 5 StR 502/13, in: Strafverteidiger (StV) 2014, S. 653 (gemeinsam mit RA Prof. Dr. Stefan König)
  • Versammlungsvermeidungsstrategien. Behörden und Justiz gegen die „Blockupy“-Proteste in Frankfurt am Main, in: Kritische Justiz (KJ) 2014, S. 184 (gemeinsam mit RA Dr. Peer Stolle)
  • Kommissar Computer. Die Datensammlung der Polizei, in: Freispruch. Mitgliederzeitung der Strafverteidigervereinigungen, Heft 4, Februar 2014, S. 3
  • Antifaschismus als Feindbild. Der Prozess gegen den Pfarrer Lothar König, Laika Verlag 2014 (gemeinsam herausgegeben mit RA Johannes Eisenberg und Manuel Vogel)
  • Besprechung von Tondorf, Günter/Tondorf, Babette, Psychologische und psychiatrische Sachverständige im Strafverfahren: Verteidigung bei Schuldfähigkeits- und Prognosebegutachtung. C.F. Müller-Verlag, Heidelberg u.a., 3. Aufl. 2011, in: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform (MSchrKrim), 2013, S. 67
  • Notwehrprovokation und actio illicita in causa in Fällen der Putativnotwehr, Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2012, S. 362 (gemeinsam mit Prof. Dr. Hoffmann-Holland)
  • Strafklageverbrauch bei BtM- und Waffen-Delikten, Strafverteidiger-Forum (StraFo) 2010, S. 452 (gemeinsam mit RA Horst Wesemann)

Lehrveranstaltungen

  • Übung „Eigentumsdelikte“ (FU Berlin, Sommersemester 2011 und 2012)
  • Seminar „Praxis der Strafverteidigung“ (Sommersemester 2015, Uni Bremen, gemeinsam mit RA Kai Hanses)
  • Seminar „Praxis des Strafprozesses“ (Sommersemester 2016 und 2017, Uni Bremen, gemeinsam mit Dr. Christian Laustetter)

Vorträge etc.

  • Diskussionsforum “Partizipation der Verteidigung – Fluch oder Segen für die Strafverteidigung?“ beim Gustav-Radbruch-Forum 2016 (Hamburg)
  • PraktikerInnen-Podium bei der “September-Akademie” 2016 des FB Rechtswissenschaften der Universität Bremen
  • Podiumsdiskussion des Runden Tischs für Demokratie Jena: “Wie weit dürfen wir gehen? Fragen an das Versammlungsrecht”, Mai 2017 (Jena)
  • Fachveranstaltung Gefahrenabwehrrecht auf dem Deutschen Anwaltstag 2017 (Essen), Vortrag: “Videoübertragung als Mittel der Gesichtserkennung”

Mitgliedschaften

  • Vereinigung Niedersächsischer und Bremer Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger e. V. (VNBS)
  • Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein (RAV)
  • ver.di
  • DAV / Bremischer Anwaltsverein
  • Rote Hilfe

Kontaktmöglichkeiten

E-Mail: voigt@strafverteidiger-bremen.de
PGP-Datei: Anzeigen
Fingerprint: 004C 1AD5 30FB BF8C D6AC D789 2032 2B92 5072 F852

Sekretariat (8-16 Uhr): Doris Städtler- Durchwahl: 0421 335 16 78
E-Mail Sekretariat: staedtler@strafverteidiger-bremen.de